Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 22/03/2021
9:00 - 13:00

Kategorien


Zielgruppe:

Verwaltungsbedienstete/Vollstreckungsbeamte aus dem Bereich des Forderungsmanagements, die mit der Vollstreckung von Forderungen betraut sind.

 

Voraussetzung: Teilnahme am Seminar/Webinar „Abnahme der Vermögensauskunft“ – Teil 1

(Termin am Montag, 15.03.2021)

 

Webinarbeschreibung:

In dem Webinar wird das Verfahren zur Datenübermittlung an das zentrale Vollstreckungsgericht in Goslar (ZenVG) und die Einlieferung in die amtlichen Verzeichnisse (Vermögensverzeichnisregister und Schuldnerverzeichnisregister) ausführlich erläutert. Darüber hinaus wird auf die technischen Voraussetzungen eingegangen und das Antragsverfahren zur Einsichtnahme und Einlieferung von Daten beim ZenVG vorgestellt und veranschaulicht.

 

Schwerpunkte des Webinars:

  • Rechtsgrundlagen, technische Voraussetzungen und Verfahren zur Einlieferung von Daten beim ZenVG
  • EGVP und die Nachfolgeprodukte
  • Das Antragsverfahren zur Einsichtnahme und Einlieferung in die amtlichen Verzeichnisse des ZenVG
  • Das Meldeverfahren und die Datenübermittlung an das ZenVG
  • Praktische Tipps zur Datenspeicherung und wichtige Kontaktdaten

 

Webinarziel:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlernen neben den rechtlichen Grundlagen Details über das Antragsverfahren zur Einsichtnahme und Einlieferung in die amtlichen Verzeichnisse, das Meldeverfahren und den Weg der Datenübermittlung. Daneben erhalten Sie viele praktische Tipps und wichtige Kontaktdaten.

 

Dozent:                       Uwe Fischer (Landesvorsitzender)

Anmeldeschluss:        Freitag, 12.03.2021 – Mindestteilnehmerzahl 7 Pers. – maximal 25 Personen

 Stornofristen:            bis 12.03.2021 kostenlos, 13. -17.03.2021 50% und ab dem 18.03.2021 100% des Teilnahmeentgelts

 

Buchen Sie auch das als Grundlage wichtige Einführungs-Webinar(Abnahme der Vermögensauskunft Teil 1 – Termin am Montag, 15.03.2021) und nutzen Sie den Sonderrabatt in Höhe von 10% auf die Teilnahmeentgelte bei Buchung beider Webinare.

 

Allgemeine Bedingungen:

Unsere Webinare finden in Echtzeit statt – sie werden nicht aufgezeichnet und somit stehen im Anschluss keine Videoaufzeichnungen zur Verfügung.

Darüber hinaus weisen wir darauf hin, dass im Live-Webinar von einer konkludenten Zustimmung zu Bild und Ton ausgegangen wird, da der Teilnehmer Kamera und Ton auch ausschalten kann. Alle Teilnehmenden erhalten nach dem Webinar eine Teilnahmebescheinigung per Email und einen Link zur Dropbox des Dozenten mit allen Unterlagen. Einzelheiten zur Teilnahme/zum Beitritt zum gebuchten Webinar erhalten Sie zeitnah per Email vor Beginn der Online-Veranstaltung.

 

Diese Online-Schulung wird mit der Anwendung GoToMeeting durchgeführt. Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie mit der verbindlichen Einladung. Diese wird an die angegebene E-Mail-Adresse des/der Teilnehmenden verschickt. Sie erwerben mit der Buchung eine Nutzerlizenz. Das Betreten des virtuellen Schulungsraums ist bereits 15 Minuten vor Start der Online-Schulung möglich.

 

Technische Mindestanforderungen:

      • PC, Laptop oder mobiles Endgerät mit stabiler Internetverbindung
      • Headset möglichst mit oder zusätzlichem Mikrofon, alternativ Festnetztelefon
      • optional Webcam

Wir empfehlen die Installation der kostenfreien GoToMeeting App. Alternativ ist eine Teilnahme auch über den Browser (Microsoft Edge, Internet Explorer 11 oder Chrome) möglich. Außerdem empfehlen wir vor der Online-Schulung den kostenfreien System-Test zu absolvieren, um zu überprüfen, ob Ihr Endgerät korrekt eingerichtet ist. Das können Sie auch jetzt schon erledigen. Nutzen Sie dazu folgenden Link: https://support.goto.com/de/meeting/system-check. Dort finden Sie auch Hinweise zur Nutzung im Browser und einen Link zur Installation der passenden App.

Buchung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.