Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 03/05/2021
9:00 - 14:30

Kategorien


Die Covid-19-Pandemie hat bereits zu einigen Insolvenzverfahren geführt und es werden vermutlich noch weitere folgen. Das Webinar fokussiert daher auf die praxisrelevanten Themen, die sich aus einer zu erwartenden Insolvenzwelle ergeben können. Im Schwerpunkt werden diese im Lichte der Rechtsänderungen und Besonderheiten besprochen mit dem Ziel, Ihr Wissen im Insolvenzrecht zu aktualisieren. Grundkenntnisse und Erfahrungen im Insolvenzrecht sind deshalb hilfreich.

Die Schwerpunkte der Fortbildungsveranstaltung: 

  • Insolvenzanfechtung aus kommunaler Sicht und Besonderheiten im Lichte der COVID-19-Pandemie
  • Aufrechnung in der Insolvenz
  • Restschuldbefreiung und Möglichkeiten aus Gläubigersicht (inkl. der Verkürzung der Restschuldbefreiung)

 

Referentin:            Sylvia Wipperfürth, SIIW SachverständigenInstitut für Insolvenz- und Wirtschaftsrecht

Anmeldeschluss:  26.04.2021

Stornofristen:       bis 26.04.2021 kostenlos, 27.04.2021 – 28.04.2021 50% und ab 29.04.2021 100 % des Teilnahme­entgelts

 

Update der Hinweise: Wegen der steigenden Infektionszahlen wird die Durchführung als Online-Webinar erfolgen. Für die Veranstaltung sind 3 Blöcke von ca.1,5 Stunden vorgesehen, zwischen denen eine etwa 15-minütige Pause und eine Mittagspause von 45 Minuten liegen. Wir bitten Sie, diesen Tag so zu planen, als ob Sie nicht im Büro sind und die Pausen wirklich als solche zu nutzen, indem Sie z.B. etwas essen oder trinken, sich kurz bewegen oder an die frische Luft gehen. Es sind mindestens 9 Teilnehmende erforderlich, die Platzvergabe erfolgt in der Reihenfolge der An­meldungen. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung und eine Rechnung, das Teilnahmeentgelt ist im Voraus zu entrichten.

Allgemeine Bedingungen für die evtl. Durchführung als Webinar:

Unsere Webinare finden in Echtzeit statt – sie werden nicht aufgezeichnet und somit stehen im Anschluss keine Videoaufzeichnungen zur Verfügung.

Darüber hinaus weisen wir darauf hin, dass im Live-Webinar von einer konkludenten Zustimmung zu Bild und Ton ausgegangen wird, da der Teilnehmer Kamera und Ton auch ausschalten kann. Alle Teilnehmenden erhalten nach dem Webinar eine Teilnahmebescheinigung per Email und einen Link zur Dropbox des Dozenten mit allen Unterlagen. Einzelheiten zur Teilnahme/zum Beitritt zum gebuchten Webinar erhalten Sie zeitnah per Email vor Beginn der Online-Veranstaltung.

Diese Online-Schulung wird mit der Anwendung GoToMeeting durchgeführt. Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie mit der verbindlichen Einladung. Diese wird an die angegebene E-Mail-Adresse des/der Teilnehmenden verschickt. Sie erwerben mit der Buchung eine Nutzerlizenz. Das Betreten des virtuellen Schulungsraums ist bereits 15 Minuten vor Start der Online-Schulung möglich.

Technische Mindestanforderungen für die evtl. Durchführung als Webinar:

  • PC, Laptop oder mobiles Endgerät mit stabiler Internetverbindung
  • Headset möglichst mit oder zusätzlichem Mikrofon, alternativ Festnetztelefon
  • optional Mikrofon und Webcam

Wir empfehlen die Installation der kostenfreien GoToMeeting App. Alternativ ist eine Teilnahme auch über den Browser (Microsoft Edge, Internet Explorer 11 oder Chrome) möglich. Außerdem empfehlen wir vor der Online-Schulung den kostenfreien System-Test zu absolvieren, um zu überprüfen, ob Ihr Endgerät korrekt eingerichtet ist. Das können Sie auch jetzt schon erledigen. Nutzen Sie dazu folgenden Link: https://support.goto.com/de/meeting/system-check. Dort finden Sie auch Hinweise zur Nutzung im Browser und einen Link zur Installation der passenden App.

 

 

Buchung

Ticket-Typ Preis Plätze
Nicht-Mitglieder (ohne Übernachtung) €210,00
Mitglieder (ohne Übernachtung) €130,00