Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 07/12/2020
9:00 - 16:30

Veranstaltungsort
Stadt Braunschweig, Sitzungssaal des FB 51, Konrad-Koch-Quartier

Kategorien


Die Covid-19-Pandemie hat bereits zu ersten Insolvenzverfahren geführt und es werden vermutlich noch weitere folgen. Es wurden Ausnahmen von der Verpflichtung zur Insolvenzantragsstellung gesetz­lich geregelt und ein verkürztes Restschuldbefreiungsverfahren steht vor der Einführung. Besonderhei­ten wie die Eigenverwaltung gemäß § 270 ff InsO oder die Aufrechnung von Forderungen treten evtl. vermehrt auf. Diese Rechtsänderungen und Besonderheiten zum Insolvenzrecht sollen erläutert wer­den, um Ihr Wissen im Insolvenzrecht zu aktualisieren und sich so auf vermehrte Verfahren vorzuberei­ten, Grundkenntnisse und Erfahrungen im Insolvenzrecht sind deshalb hilfreich.

Die Schwerpunkte der Fortbildungsveransaltung: 

  • Grundzüge des Insolvenzverfahrens und Überblick Insolvenzanfechtung (Schnelldurchlauf)
  • Überblick zum Insolvenzplanverfahren und zur Eigenverwaltung
  • Aufrechnung in der Insolvenz
  • Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf das Insolvenzrecht

Referent:   Eric Hornickel, Stadt Freudenberg (LV NRW)

Anmeldeschluss:  20.11.2020

 

Hinweise:   Die Seminardurchführung erfolgt bei mindestens 12 Teilnehmenden unter Beachtung der am Veranstaltungstag geltenden Hygienevorschriften und Mindestabstände, die Platzvergabe erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen. Das Teilnahmeentgelt schließt ein Mittagessen / einen Imbiss und Erfrischungsgetränke ein, soweit dies aktuell möglich sein wird. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung und eine Rechnung,  das Teilnahmeentgelt ist im Voraus zu zahlen.

 Stornofristen:   bis 20.11.2020 kostenlos;   21.11.2020 – 30.11.2020  50 % des Teilnahmeentgelts;   ab 01.12.2020  100 % des Teilnahmeentgelts

 

Buchung

Ticket-Typ Preis Plätze
Nicht-Mitglieder (ohne Übernachtung) €210,00
Mitglieder (ohne Übernachtung) €130,00