Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 06/12/2022 - 07/12/2022
9:00 - 16:30

Veranstaltungsort
Stadt Braunschweig, Sitzungssaal des FB 51, Konrad-Koch-Quartier

Kategorien


Zielgruppe:

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Bereich des Forderungsmanagements, die für die Vollstreckung von Forderungen (auch) in das unbewegliche Vermögen zuständig sind.

Seminarbeschreibung:

Der Immobilienmarkt befindet sich auf einem sehr hohen Niveau, die für Immobilien zu erzielenden Preise liegen oft weit über den im Grundbuch eingetragenen Sicherungsrechten. Die Möglichkeiten der Gläubiger mit der Vollstreckung in das unbewegliche Vermögen Erfolge zu erzielen könnten deshalb kaum größer sein.

In diesem praxisorientierten Seminar erhalten Sie u.a. anhand von Beispielen und Übungen das notwendige Rüstzeug, um hier rechtssicher und erfolgreich agieren zu können. Insbesondere bei den öffentlichen Lasten befindet sich die Kommune in einer bevorrechtigten Position, die die Realisierung der Forderung fast zu einem Selbstgänger macht. Dies ist umso bedeutsamer, als mit der bevorstehenden Änderung des Veraltungsvollstreckungsrechts in Niedersachsen die Vorrangstellung der öffentlichen Last auch auf die grundstücksbezogenen Benutzungsgebühren und die Kosten einer Ersatzvornahme ausgedehnt wird.

Schwerpunkte des Seminars:

  • Grundbuchauszug lesen und die richtigen Schlüsse ziehen
  • Darstellung der Rechte und Wirkung der 1. Beschlagnahme
  • Welcher Gläubiger hat die besten Aussichten
  • Detaillierte Erläuterung der Rangklassen, Chance und Risiko des Beitritts
  • Gründe für die Teilnahme am Termin
  • Erläuterung abweichender Versteigerungsbedingungen, des geringsten Gebotes, der Wertgrenzen
  • Ablösung von Ansprüchen
  • Zwangssicherungshypothek – Absonderungsrecht nach § 49 InsO
  • Übungen, Anregungen und Erfahrungsaustausch

Termin:                       Dienstag, 06.12.2022 und Mittwoch, 07.12.2022, 09.00 – ca. 16.30 Uhr
Ort:                             Sitzungssaal FB 51, Konrad-Koch-Quartier,
                                    Neue Str. 28, 38100 Braun­schweig
Referent:                    Ulrike Bode, Stadt Bad Gandersheim
Teilnahmeentgelt:     260,00 € für Fachverbandsmitglieder / 420,00 € für Nichtmitglieder
Anmeldeschluss:        01.12.2022
Stornofristen:             bis 01.12.2022 kostenlos, 02.12.2022 – 04.12.2022 50%
                                    und ab 05.12.2022 100 % des Teilnahmeentgelts

 Hinweise: Die Seminardurchführung erfolgt bei mindestens 12 Teilnehmenden unter Beachtung der am Veranstaltungstag geltenden Hygienevorschriften und Mindestabstände, die Platzvergabe erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen. Das Teilnahmeentgelt schließt ein Mittagessen / einen Imbiss und Erfrischungsgetränke ein, soweit dies aktuell möglich sein wird. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung und anschließend eine Rechnung.

 

„Immobiliarvollstreckung / Zwangsversteigerungsverfahren aus Sicht der kommunalen Vollstreckungsbehörden (Grundlagenseminar)“

Buchung

Ticket-Typ Preis Plätze
Nichtmitglieder €420,00
Mitglieder €260,00